Stephanie Erben studierte Musik (abgeschlossenes klassisches Gesangsstudium bei Prof. Venceslava Hruba-Freiberger) an der Musikhochschule "Franz Liszt" in Weimar und absolvierte an dieser Hochschule im Anschluss noch ein Aufbaustudium als Kulturmanagerin (u.a. bei Prof. Joachim Kreutzkam und Prof. Steffen Höhne).

Selbstständig seit 2002 als Dienstleisterin für verschiedene kulturelle Vereine und Initiativen tätig, führte sie zeitweise auch deren Geschäfte. Als langjährige Festivalleiterin des Yiddish Summer Weimar, einem Festival für jüdisch-jiddische Kultur mit heute internationalem Renommee oder mit der Gesamtleitung von umfangreichen EU-Projekten, konnte sie ihre organisatorischen und konzeptionellen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Stephanie Erben ist auch heute immer wieder als
Sängerin tätig. Sie wirkt unter anderem regelmäßig im Ensemble Collegium Vocale bei der Realisierung von Werken in historischer Aufführungspraxis unter der künstlerischen Leitung des Leipziger Gewandhausorganisten Michael Schönheit mit.

Stephanie Erben führt die Geschäfte des Kulturbüros LaRete derzeit von ihrem
Büro in Rudolstadt, Thüringen aus.